logo sch Wiesemaln4Sportfest5Faschi

Wann ist mein Kind schulpflichtig?

Alle Kinder, die bis zum 30. Juni sechs Jahre alt werden oder im Vorjahr vom Schulbesuch zurückgestellt wurden, sind schulpflichtig.

Bei Kindern, die im Juli, August oder September sechs Jahre alt werden, können die Erziehungsberechtigten nach einer Beratung durch die Schule (z. B. nach der Schuleinschreibung) entscheiden, die Einschulung um ein Jahr zu verschieben. Das muss der Schule bis spätestens 10. April schriftlich mitgeteilt werden (Einschulungskorridor).

Kinder, die im Oktober, November oder Dezember geboren sind, werden normalerweise nicht eingeschult. Eltern können aber den Antrag auf eine vorzeitige Einschulung stellen (Kannkinder).

Ausschlaggebend, ob ein Kind eingeschult wird, ist die Schulfähigkeit:

Ein Kind gilt als schulfähig, wenn es körperlich, geistig-seelisch und sozial so weit entwickelt ist, dass anzunehmen ist, dass es erfolgreich am Unterricht teilnehmen kann.

Die letzte Entscheidung über eine Aufnahme in die Schule trifft die Schulleitung. Sie stützt sich dabei auf die Aussagen der Eltern, des Kindergartens, ärztliche Gutachten und/oder die Überprüfung durch erfahrene Kolleginnen. 

Für Kinder, die erst im folgenden Jahr sechs Jahre alt werden ist ein schulpsychologisches Gutachten obligatorisch.